Mittwoch, 29. Juni 2011

MAC Surf Baby Face Charts

Die MAC Surf Baby Face Charts fanden bisher kaum Beachtung bei mir, bis ich heute darauf kam sie noch gar nicht gepostet zu haben. Und siehe da ein paar Looks gefallen mir sogar total gut, bisher habe ich schlicht und einfach vergessen sie mir genauer anzusehen.
So lang die LE's aktuell sind könnt ihr euch die Face Charts direkt bei maccosmetics.de als PDF runterladen, aber nach dem Ende der LE verschwinden leider auch die Face Charts. Das ist der Grund wieso ich die gerne auf dem Blog poste, damit man sie später noch findet.

Wie siehts mit euch aus, habt ihr schon etwas nachgeschinkt von den MAC Looks? Saffron werde ich mal nachpinseln, der Lidschatten liegt noch unbenutzt bei mir rum. Aber auch einige andere Make-Ups gefallen mir total gut, ich bin inspiriert.

Hier alle Face Charts im Detail (einfach anklicken dann könnt ihr sie vergrößern und abspeichern):
Surf Baby, Bust Out, Good Lovin

Saffron, Surf the Ocean, Hibiscus

Bildrechte Maccosmetics

Orly Flirty

Olry Flirty aus der neuen Happy Go Lucky Kollektion ist ein intensives Rosa mit hellem Perlschimmer. Genau diesen Schimmer finde ich daran so schön, dadurch strahlt die Farbe richtig!
Die Konsistenz ist eher dick und deckt gut, es reicht eine dicke Schicht oder zwei normale dünne Schichten. An der Oberfläche trocknet der Lack schnell aber zum komplett durchtrocknen braucht er etwas. Das Finish ist nach dem Trocknen nicht richtig glänzend, aber auch nicht matt... würde hier deswegen einen Topcoat empfehlen weil die Farbe dann schöner glänzt.
1 Coat Orly Top2Bottom, 2 Coats Orly Flirty, 1 Coat Orly Won't Chip
PhotobucketPhotobucket

Dienstag, 28. Juni 2011

Armani Eyes to Kill Eyeshadow Review

Die Armani Eyes to Kill Eyeshadows sind nun schon seit einigen Monaten erhältlich. Die Textur dieses Produkts ist eine Mischung zwischen Creme- und Puderlidschatten mit brillianten und metallischen Farbeffekten.
Erhältlich sind insgesamt 15 Farbtöne Nummer #1 bis #15, 4 Gramm Inhalt kosten ca. 30 Euro. Ihr könnt Armani bei Douglas online und in ausgewählten Parfümerien kaufen. Teilweise sind nicht alle 15 Farben die man bei Armani US findet zur Auswahl.

Ofizielle Beschreibung (die ich total passend finde): "Inspiriert durch die lebendigen und farbenfrohen Landschaften Italiens präsentiert Giorgio Armani eine einzigartige Lidschatten-Kollektion, deren Farben Ihrem Blick individuellen Zauber, Tiefe und atemberaubende Intensität verleihen. Die wasserfeste Mischtextur aus Puder- und Cremelidschatten sorgt für sofortige Farbintensität und überzeugende Haltbarkeit."

Review
Verpackung/Optik: Der Glastiegel mit Schraubverschluss ist sehr schlicht und zweckmäßig, ein zusätzliches schwarzes Plättchen soll den Lidschatten wohl vom Austrocknen schützen.
Auf der Armani US Homepage sind die Farbnamen zu den Lidschatten zu finden, sonst sieht man überall nur die Nummern. Auch auf dem Karton oder der Verpackung ist nur eine Nummer kein Farbname zu finden.

Textur/Anwendung: Die Konsistenz dieser Lidschatten ist relativ fest, nicht moussig oder vergleichbar mit herkömmlichen Cremelidschatten wie zb. MAC Paint Pots die um einiges weicher und feuchter sind. Wie von Armani beschrieben ist es wirklich eine Mischung zwischen einer Puder- und Cremetextur, die Farbabgabe ist durch die "butterweiche" Konsistenz sehr gut. Die Farben strahlen leicht metallisch und glänzen intensiv.
Die Farbe lässt sich gut schattieren, verblenden und deckend auftragen ohne zu krümeln. Der Schimmer wird bei einem deckenden Auftrag besonders intensiv, wenn man sie verwischt kam bei meiner Farbe #6 eher dieser schlammige Grundton durch. Ich könnte den Armani für mein Make-Up ganz gut mit anderen Puderlidschatten kombinieren und beide Texturen miteinander verarbeiten.
Als Pinsel empfehle ich einen aus glatten synthetischen Haaren wie zb. den MAC 242 Brush.

Haltbarkeit: Laut Armani sind die Lidschatten wasserfest, das habe ich nicht getestet. Aber sie hielten problemlos den ganzen Tag. Sie sind bestimmt auch gut als Basis für andere Produkte nutzbar.

Meine Meinung: Ich machs kurz, dieser Lidschatten ist einfach toll! Hier stimmt alles Haltbarkeit, Deckkraft und die einfache Anwendung. Einzig der Preis ist hoch für nur eine Farbe und die Auswahl ist mit überwiegend gedeckten Tönen etwas begrenzt. Mir gefallen noch #10 und #12 gut beides Silbertöne, die könnte man gut solo auf dem ganzen Lid benutzen. Die Armani Lidschatten sind bestimmt auch eine Alternative zu den Chanel Illusion Ombre die ab Herbst erhältlich sein werden. Wer also jetzt schon etwas Ähnliches sucht kann ohne Bedenken bei Armani zuschlagen.

Inhaltsstoffe:


#6 Khaki Pulse mit einem schlammigen dunklen Grundton enhält goldene und bronze farbene Flecken die stark schimmern.

Intensiver Swatch auf der Hand / Augen Make-Up mit Armani #6 in der Lidfalte und Außenwinkel


Kennt ihr die Armani Eyes to Kill Lidschatten? Welche Farben könnt ihr besonders empfehlen? Soll ich mir vielleicht noch #10 oder #12 kaufen?

Das Produkt wurde mir zum Testen zur Verfügung gestellt.

Montag, 27. Juni 2011

Orly Happy Go Lucky

Die neue Sommerkollektion von Orly heißt Happy Go Lucky, es sind vier fröhliche und knallige Farbtöne erhältlich. Die Lacke haben alle ein Creme-Finish nur Flirty enthält einen leichten Schimmer.
Wie immer poste ich schnell Nailwheel Swatches für euch, Maniküren folgen in nächster Zeit noch einzeln. Ich freue mich schon aufs lackieren weil die Farben echt klasse aussehen, vor allem Frisky fällt in mein Beuteschema. Die Glitterlacke aus der Pin Up kann man super dazu kombinieren. Zum Beispiel Frolic mit Bubbly Bombshell und Fresh mit Here Comes Trouble. Es scheint als wären die beiden Kollektionen wie für einander gemacht.
Die Nagellacke könnt ihr direkt bei Orly kaufen, 18ml für 10€.

Flirty (Pink mit Schimmer), Frolic (Lila), Frisky (Blau), Fresh (Grün)

Ein Won't Chip Top Coat war auch noch im Paket, ich kenne bisher nur den Sec N Dry. Werde berichten wie er ist.

Die Produkte wurden mir von Orly zum Testen zugeschickt.

meine persönlichen Sonnenbrillentrends 2011 (sponsored post)

Mister Spex wollte vor kurzem die Sonnenbrillentrends von Modebloggern wissen, jetzt möchten sie gerne auch von mir erfahren welche Sonnenbrillen mir dieses Jahr besonders gefallen.
Wer Mister Spex noch nicht kennt, das ist ein Online-Shop wo ihr Sonnenbrillen günstig kaufen könnt, aber auch Modelle mit Korrekturgläsern oder Brillen sind erhältlich. Ihr findet viele bekannte Marken wie zum Beispiel Ray-Ban, Dolce&Gabbana, Versace, Bvlgari...
Im Shop gibt es einige Features die das Auswählen von Brillen erleichtern, unter anderem eine Online-Anprobe und die Auswahl von verschiedenen Kategorien wie Farbe, Material, Brillenform und Preis. Sollte euch das bestellte Modell trotzdem nicht gefallen kann man es innerhalb von 30 Tagen umtauschen, der Versand ist gratis.

So viel zum Shop, kommen wir jetzt zu meinem Sonnenbrillentrend:
Im Moment liebe ich meine Miu Miu Sonnenbrille 17LS in einem Jadegrün-Ton und trage sie total oft, die Form des Bügels ist raffiniert gestaltet und diesen Sommer mag ich farbige Brillen besonders gern. Sollte die Miu Miu nicht zu meinem restlichen Outfit passen greife ich gerne auf ein klassischs schwarzes Modell von Gucci zurück.
Meine Miu Miu Sonnenbrille in Jade stammt noch aus der letzten Saison, in der neuen Kollektion von Miu Miu gibt es jetzt eine helle Blau-Nuance. Die auch sehr gut aussieht, vor allem bei leicht gebräunter Haut kann ich mir vorstellen dass dieser Farbton gut harmoniert.

Bei Mister Spex ist die blaue Miu Miu 17LS momentan sogar sehr günstig zu haben für ca. 76€. Wenn euch die Farbe gefällt schlagt am Besten zu, das ist wirklich ein toller Preis, meine hat um die 140€ gekostet.
Da schwarze Brillen zu jeder Gelegenheit und jedem Outfit passen gefällt mir die Dsquared DQ0038 mit spitz zulaufenden Ecken und den goldenen Details am Bügel noch supergut. Leider zählt sie mit ca. 300€ zu den teuren Modellen.

Womit ich persönlich nicht viel anfangen kann sind Pilotenbrillen und vieles von Ray-Ban, irgendwie passt das nicht zu meinem Stil. Die "Schmetterlingsform" gefällt mir fast immer. Welche Designs bevorzugt ihr?

Dieser Beitrag wurde von Mister Spex gesponsert, der Text wurde von mir frei gestaltet. Die Bildrechte für Miu Miu 17LS Blue und Dsquared DQ0038 liegen bei Mister Spex.

Sonntag, 26. Juni 2011

OPI DS Extravagance

Nachdem ich Swatches vom OPI DS Extravagance sah musste ich ihn haben und er landete sofort auf meiner Wunschliste. Die Nagellacke aus der OPI Designer Series mit Holo-Effekt sind etwas teurer, in den USA (zb. Salenail) kosten sie um die 10 Dollar, bei uns sind sie erhältlich bei Parfumdreams allerdings für einen deutlich höheren Preis von 24,95€ (in der Suche einfach OPI DS eingeben).
Extravagance ist ein Beerenton mit buntem Holoschimmer, der Auftrag war deutlich besser als bei Coronation. Für meine Maniküre habe ich keinen speziellen Top- oder Basecoat benutzt. Da der Lack schnell trocknete habe ich mich sogar dazu entschlossen den Top Coat ganz wegzulassen. Der Auftrag war einfach, auch mit der Deckkraft war ich sehr zufrieden. Wenn euch die Farbe gefällt könnt ihr hier also ruhig zuschlagen, am Besten in US-Shops.
1 Coat China Glaze Base, 2 Coats OPI DS Extravagance

MAC Prep+Prime Skin Brightening Serum Review

Das MAC Prep+Prime Skin Brightening Serum ist als Grundlage fürs Make-Up gedacht. Es soll die Haut frischer machen und durch den Anteil an Charged Water (=eine Art erfrischendes Gesichtswasser, bisher bei limitierten Kollektionen erhältlich) mit Feuchtigkeit versorgen.
30 ml kosten 40 Euro, zum Beispiel bei Pieper online, maccosmetics.de und in allen MAC Stores erhältlich.

Ich hatte vorher das normale Prep+Prime Skin, aber das war mir etwas zu trocken für meine Haut. Das Brightening Serum hat eine gelige leichte Konsistenz und spendet wirklich mehr Feuchtigkeit als Prep+Prime Skin. Ein Pumpstoß reicht fürs ganze Gesicht, lässt sich leicht verteilen und zieht blitzschnell ein.
Eine porenverfeinernde Wirkung oder eine längere Haltbarkeit der Foundation konnte ich nicht fest stellen. Aber das liegt vielleicht daran dass ich sonst auch keine Probleme mit der Haltbarkeit habe und nicht allzu große sichtbare Poren. Deswegen bin ich wohl nicht die perfekte Testperson. Mir geht es einfach darum dass die Haut nicht austrocknet, nicht schuppt und das Make-Up sich nicht unschön absetzt. Das Make-Up lässt sich über dem Serum besser verteilen, da die Oberfläche schön glatt ist. Es sorgt außerdem für ein erfrischendes Gefühl.

Meine Meinung: Ein teures Produkt das bei mir nicht viel Wirkung zeigte. Vielleicht ist meine Haut einfach noch zu jung und unproblematisch sodass mir gar nicht viel Unterschied auffällt. Mit meiner Studio Fix Lotion als Make-Up Base erziele ist fast das gleiche Ergebnis, außer dass die Haut nicht ganz so glatt ist. Da das Serum zwar etwas feuchtigkeitsspendend ist, aber nicht fettig oder reichhaltig, kann ich es mir auch bei Mischhaut gut vorstellen. Vielleicht bringts da mehr von der Haltbarkeit her. Ich brauche darunter trotzdem noch Feuchtigkeitscreme.
Für diesen Preis ist mir die Wirkung einfach zu gering, es war für meine trockene Haut eine bessere Wahl als Prep+Prime Skin. Jedoch erwarte ich für 40 Euro mehr, ich konnte das Serum günstig bekommen aber für den regulären Preis würde ich es nicht noch einmal kaufen.

Habt ihr das Skin Brightening Serum schon einmal ausprobiert, wie findet ihr es?

Bald bringt MAC ein neues Prep+Prime Produkt auf den Markt das BB Beauty Balm, vielleicht probiere ich das mal aus.

Samstag, 25. Juni 2011

Illamasqua Intense Lipgloss Perform

Das Intense Lipgloss Perform von Illamasqua hat viele Facetten. In der Tube wirkt der Farbton eher Orangerot aber aufgetragen sieht das Gloss teilweise stark pinkstichig aus. Dieser Mix aus Orange, Rot, Korall und Pink wirkt immer anders. Daher ist die Farbe auf einem Foto sehr schwer einzufangen, vor allem der Pinkanteil geht dabei etwas verloren.
Ich muss sagen die Konsistenz bei Perform ist sehr pappig... das nächste mal muss ich es mit einem Pinsel dünner auftragen. Beim Auftrag mit der Tube erwischt man so viel Produkt und danach sammelt sich das ganze Gloss umschön an bestimmten Stellen. Es ist nicht mein erstes Intense Lipgloss, Liaison hatte ich damals mit Pinsel aufgetragen, sollte ich bei Perform wohl auch machen. Ein Lip Liner wäre ebenfalls empfehlenswert da die Farbe etwas verläuft. Vor kurzem habe ich mir noch Absorb gekauft, hoffentlich komme ich damit etwas besser klar, ich werde es euch dann sicher sagen.
Hier findet ihr ein etwas längeres Review zum Illamasqua Intense Lipgloss allgemein.

Freitag, 24. Juni 2011

Zoya Faye

Zoya Faye aus der Sunshine Kollektion ist ein Lilaton mit Schimmer in Gold/Bronze. Vom Auftrag her gibts auch bei bei Faye nichts zu meckern, ließ sich genauso wie die anderen Sunshine Lacke gut verteilen. Zwei normale Schichten reichen aus.
Das Ergebnis mit diesem phänomenalen Schimmer gefällt mir sehr gut, je nach Lichteinfall wirkt die Farbe mehr Lila oder Gold. Jetzt fehlt nur mehr ein Swatch von Kimmy, dann habt ihr alle Sunshine Lacke gesehen.
1 Coat China Glaze Base, 2 Coats Zoya Faye

Armani Look

Für diesen Look wurden unter anderem zwei Produkte von Armani benutzt der Rouge d'Armani #520 und Eyes to Kill Lidschatten in #6. Zu dem Lidschatten kommt demnächst noch ein Review, war vom Auftrag und der Haltbarkeit her super.

Augen Make-Up: In der Lidfalte, im Außenwinkel und am oberen Wimpernkranz wurde der Armani Eyes to Kill Eyeshadow #6 aufgetragen (242 Brush). Aufs bewegliche Lid kam Gorgeous Gold (239 Brush) und unter die Brauen Dazzlelight (228 Brush).


Benutzte Produkte (MAC, Clarins, Armani)
Eyes
Opulash
Impeccable Brow Pencil Taupe
Brow Set Clear
Khol Fascinating
Paint Bare Canvas
e/s Dazzlelight e/s Gorgeous Gold
Armani Eyes to Kill Eyeshadow #6
Face
Clarins Instant Light 00
Studio Finish Concealer NW15
Mineralize SPF15 Foundation NC15
MSF Natural Light
Blush Blushbaby
Lips
Prep+Prime
Armani Rouge d'Armani #520
Nails: OPI Extravagance

Donnerstag, 23. Juni 2011

Armani Rouge D'Armani Lipstick Review

Ein berühmtes Produkt von Armani ist der Rouge d'Armani "lasting satin lip color" Lippenstift. Er ist erhältlich in zahlreichen Pink-, Rot- und Braunnuancen. Preislich liegt er mit ca. 30€ für 4,2ml im gleichen Bereich wie andere High-End Marken.
Armani könnt ihr in ausgewählten Parfümerien oder Online bei Douglas kaufen. Mein Farbton 520 scheint aus der limitierten "Hot Collection" zu stammen und ist online leider nicht (mehr) erhältlich.

Ofizielle Beschreibung: "Dieser Lippenstift schenkt mehr als nur Farbe. Die Formulierung mit "Color-Fil"-Technologie, micro-feinen Wachsen und zwei leichten Ölen sorgt für dauerhaften Halt, außergewöhnlichen Komfort und eine ungeahnte Lebendigkeit der Farben. Das Ergebnis: formvollendete Lippen mit satinartigem Farbfinish für bis zu 6 Stunden! "

Review
Verpackung/Optik: Das Design der Hülse ist klassisch gehalten, hochglänzend und schwarz wie Klavierlack mit dem Giorgio Armani Logo. Sieht sehr schick und edel aus, typisch Armani. Das Besondere an der Verpackung ist der Magnetverschluss mit dem sich die ovale Kappe gar nicht erst falsch aufsetzen lässt, somit fällt das Öffnen und Schließen besonders leicht.
Auf dem Lippenstift selbst ist auch das Armani Logo eingestanzt.

Anwendung: Die seidige Textur gleitet über die Lippen und schmilzt auf der Haut. Unmittelbar nach dem Auftrag fühlt sich der Lippenstift feucht und glossig an. Nach ein paar Minuten trocknet er aber ein wenig an, was die Haltbarkeit natürlich verbessert. Die Konsistenz ist sehr angenehm und pflegend, nicht austrocknend!
Mein Farbton in Pink #250 deckt sehr gut, es ist kein Schimmer enthalten aber das Finish ist trotzdem strahlend und leicht satinartig.

Haltbarkeit: Für dieses pflegende Gefühl ist die Haltbarkeit herausragend. Selbst einen kleinen essen oder trinken ist kein Problem. Die Farbe verwischt nicht und färbt kaum ab, nachschminken ist für einige Stunden nicht notwendig. Es gelingt leider selten eine feuchtigkeitsspendende Formel mit einer guten Haltbarkeit zu verbinden, das scheint Armani geschafft zu haben.

Meine Meinung: Die Farbe ist total strahlend, tolle seidige pflegende Textur, gute Haltbarkeit, der Magnetverschluss und das Design gefallen mir insgesamt super.
Ein kleiner Punkt der mich gestört hat war, dass der Lippenstift relativ breit und vorne abgerundet ist sodass es mir bei meinen schmalen Lippen schwer fällt die Farbe exakt aufzutragen. Hier brauche ich einen Lippenpinsel zur Hilfe. Aber ansonsten ist das Produkt qualitativ absolut top.
Deckkraft: 4,5/5 Textur: 5/5 Haltbarkeit: 5/5 (5 Punkte sind am Besten)




Pink #520 ist ein strahlender, intensiver Pinkton mit einem leichten Satinschimmer.


Ein Video wie der Magnetverschluss funktioniert. Man sieht dass beim falschen Aufsetzen der Kappe der Magnet abgetoßen wird, er schließt sich automatisch so dass es passt.

Kennt ihr die Rouge d'Armani Lippenstifte? Bisher konnte ich nur positives darüber hören...

Das Produkt wurde mir von Armani zum Testen zur Verfügung gestellt.
Blog Widget by LinkWithin